12. May2022

Inspiration pur: die Biennale in Venedig

Die Sehnsucht, endlich wieder mehr als die eigene kleine Welt zu sehen und zu erleben ist in den letzten Monaten immer stärker geworden. Kein Wunder, dass ein Großevent wie die Biennale jetzt für viele ein magisches Ziel ist. Gilt Venedig allein schon als Sehnsuchtsort, wird mit der internationalen Kunstausstellung die Attraktivität der Stadt zusätzlich gesteigert.

Wer die Biennale in früheren Jahren schon einmal besucht hat, weiß, dass man mit einer unglaublichen Bereicherung an Ideen und Impressionen belohnt wird. Davon können auch Menschen profitieren, die im Marketing oder im Agentur- und Eventbereich arbeiten. Und als Incentive-Reise fällt das Kunstereignis in der Lagunenstadt ebenfalls positiv aus dem üblichen Rahmen.

Ausstellungsorte in Venedig sind der Zentrale Pavillon (Giardini) und das Arsenale Venedig. 213 Künstlerinnen und Künstler aus 58 Ländern stellen in Pavillons ihre Visionen vor und eröffnen den Besucher:innen neue Erlebniswelten.

Beispielweise erwarten die Besucher:innen im belgischen Pavillon großformatige, poetische Videoarbeiten und im griechischen Pavillon kann man mithilfe einer VR-Brille in die Lebenswelt einer Roma-Familie eintauchen. Eine überwältigende Klanginstallation erwartet einen im Schweizer Pavillon, wo die Künstlerin Latifa Echakhch aus Ton gefertigte Skulpturen zeigt, die in 3D gescannt und mit orangefarbenen Lichtern beleuchtet werden und wie Feuerbälle aussehen, die im Rhythmus der begleitenden Musik auflodern.

Quelle: Installation view of The Concert by Latifa Echakhch, Swiss Pavilion at the 59th International Art Exhibition – La Biennale di Venezia, 2022. Courtesy the artist. Photo: Samuele Cherubini

Und manchmal geht der besondere Reiz einer Ausstellung auch von der ungewöhnlichen Umgebung aus, in der sie stattfindet: Die niederländische Künstlerin Melanie Bonajo verwandelt die säkularisierte Kirche Chiesetta della Misericordia aus dem 13. Jahrhundert in einen bunten und kuscheligen Ort, an dem man sich auf weichen Kissen ausruhen und ihre Videoarbeiten zu den Themen Liebe, Sex und echte Nähe erleben kann.

 melanie bonajo, Dutch entry for the Venice Biennale as commissioned by the Mondriaan Fund, photo by Peter Tijhuis_Low Res

Quelle: melanie bonajo, Dutch entry for the Venice Biennale as commissioned by the Mondriaan Fund, photo by Peter Tijhuis_Low Res

Je mehr man sich auf dem Spaziergang durch Venedig für neue Eindrücke öffnet, desto mehr profitiert man davon. Ein Besuch der Biennale erweitert den Blickwinkel und füttert die eigene Fantasie. Hier kann man neue Anregungen für Herz und Kopf sammeln und sich inspirieren lassen, welche neuen Techniken im Bereich Video, Beleuchtung und Sound möglich sind.

Nach diesem Ausflug macht man sich auf jeden Fall mit neuen Impulsen auf den Heimweg. Ob diese nun für das eigene Business, als bleibende Erinnerung an einen tollen Incentive-Tripp oder als persönliche Lebensbereicherung weiterwirken, überlassen wir ganz Ihnen. Ausprobieren sollten Sie es in jedem Fall!

Die 59. Internationale Kunstausstellung Biennale Venedig wurde am 23. April eröffnet und dauert bis zum 27. November 2022. Sie haben also noch genug Zeit, um sich auf den Weg zu machen!

Weitere Einträge

  • Großes Kino mit Laiendarstellenden?

    8. December
    Filme, die dazu anregen sollen, die eigene Meinung oder Vorurteile zu überdenken oder die Perspektive zu wechseln, brauchen Authentizität. Um einer urbanen Zielgruppe die Landwirtschaft näherzubringen, haben wir deshalb echte Landwirt:innen vor die Kamera geholt. Welche Vorteile und Herausforderungen der Dreh mit Laiendarstellenden hat und warum wir nicht ganz auf Stockmaterial verzichtet haben, erfahren Sie hier.
  • Wer spricht da? KI-Stimmen in der Kommunikation.

    8. December
    „Jetzt. Links. Abbiegen.“ – die Sprachausgaben von Navis haben uns oft mit ihrem roboterhaften, blechernen Klang zum Lachen gebracht . Siri, Alexa und Ok Google waren da schon anders und jetzt verschlägt es uns die Sprache, wenn wir hören, wie weit KI bei Stimmen und Sprache mittlerweile ist. Ob mit der eigenen Stimme oder einer geliehenen, ob in unseren Muttersprachen oder welchen, die wir nie gelernt haben – KI spricht immer makelloser zu und mit uns. Das ist nicht nur im Alltag spannend, sondern auch für die Kommunikation von Unternehmen und Institutionen:
  • Die neusten Tools für Event-Planung

    8. December
    Bis ein Event steht, müssen viele verschiedene Dinge bedacht, entwickelt, geplant und vor allem viele verschiedene Menschen und Teams zusammengeführt werden. Um das zu vereinfachen und leichter den Überblick zu behalten, gibt es Anwendungen wie Notion und Sparkkit.
  • Social-Media-Trends 2024

    8. December
    Social Media wird immer vielschichtiger und komplexer. Da ist es generell schwierig zu planen, ob und wie Inhalte erfolgreich sein können. Deshalb erklären wir in sechs Punkten, was plattformübergreifend für Sie kommendes Jahr wichtig wird, um Ihre Botschaften zu kommunizieren.
  • Darüber sprechen alle: die Ratschkasse

    8. December
    Wenn wir mit Events und Kommunikation Menschen direkt helfen und Probleme zumindest lindern können, dann sind wir bei brandarena besonders glücklich. So wie bei der Ratschkasse in einem Edeka im Allgäu: Hier konnten Kund:innen ausführlich mit den Ratschkassenkassierer:innen ratschen und so ein bisschen aus ihrer Isolation kommen. Das fand auch die Presse gut und verhalf der Aktion zu einer beachtlichen Reichweite.
  • KI — wie nutze ich dich richtig?

    19. September
    Geben Sie diese Frage bei ChatGPT ein. Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis? Wir wagen mal eine Prognose: Geht in die richtige Richtung, ist aber viel zu allgemein und so wirklich wissen Sie immer noch nicht, wie Sie fragen müssen. Richtig? Das liegt am Prompt, also der Frage, die Sie gestellt haben. Denn an deren Formulierung hängt maßgeblich die Qualität der Antwort.
  • Dem geht’s wie mir! Personas in Filmen.

    19. September
    „Das Problem kenn ich, die Lösung wäre also auch was für mich.“ Das ist zusammengefasst die Mechanik, wenn einer Zielgruppe sogenannte Personas gezeigt werden. Also fiktive Abbilder ihrer selbst. Die Identifikation fällt leichter und somit auch die Akzeptanz für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Ganz besonders im Bewegtbild. Woher das kommt?
  • Echte Menschen für echte Themen.

    19. September
    Themen, die von gesellschaftlicher Relevanz sind, liegen brandarena am Herzen. Darin haben wir auch eine echte Expertise. Das bedeutet neben fachlichem Knowhow vor allem: Sensibilität im Umgang damit von der offenen Annäherung bis zur Umsetzung. Letzteres betrifft nicht nur Tonalität und Inhalt, sondern auch die Bilder. Und die Personen darauf. Denn ehrliche, sensible Themen brauchen nahbare Darstellende und keine Hochglanzmodels.
  • Mitmachen informiert am besten.

    19. September
    Bei einem Statement ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen es hören, lesen oder sehen. brandarena findet es am wichtigsten, dass es möglichst viele Menschen fühlen. Deshalb haben wir während der IAA Mobility 2023 mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München die Stadtoase entwickelt: Ein konsumfreier Ort mitten in der Stadt zum Verweilen und Inspirieren.

Unsere Arbeiten

Was wir so zu bieten haben

Unser Leistungsspektrum

brandarena

Kommunikation & Event

Wir freuen uns von Ihnen zu hören

brandreport

Bleiben Sie up to date
Inspirationen und Input