Um viele Teilnehmer auf einer Veranstaltung miteinander zu vernetzen, empfehlen wir das Social Board, das wir auf der Fachmesse ConSozial für unsere Kunden bereits selbst erfolgreich eingesetzt haben.

Dafür werden vor Beginn der Veranstaltung Kriterien festgelegt, die für die Kommunikation unter den Teilnehmern essenziell sind. Direkt am Eingang fragt eine Hostess diese Kriterien dann bei den Teilnehmern ab. Im Anschluss erscheinen die Ergebnisse – gegebenenfalls mit einem Foto des/der Befragten – direkt vor Ort auf mehreren Bildschirmen als digitale Visitenkarte. Alternativ dazu können die Teilnehmer auch einfach während der Veranstaltung einen QR-Code scannen und ihre Visitenkarte selbst erstellen.

Das Social Board bietet somit für jeden einzelnen Besucher die Möglichkeit, einen schnellen und umfassenden Überblick zu gewinnen, wer sich alles auf der Veranstaltung befindet. Zusätzlich kann gezielt nach einer bestimmten Person oder einem Experten zu suchen. Diese individuellen Informationen werden auf das eigene Smartphone übertragen und erleichtern es so enorm, noch auf der Veranstaltung selbst mit der gewünschten Person in Kontakt zu treten. So lässt sich durch den Einsatz des Social Boards die Anonymität auf Veranstaltungen deutlich minimieren und das aktive Netzwerken fördern.

Auch nach der Veranstaltung liefert das Social Board dem Veranstalter einen echten Mehrwert, denn ihm stehen alle Daten für weitere Zwecke zur Verfügung. Die Datensätze können zum Beispiel zur Erstellung eines Gästebuchs, für Mailings, diverse Marketingzwecke oder zur generellen Lead Generierung genutzt werden.