Kaffee nicht einfach zu trinken, sondern ihn zu zelebrieren ist nach wie vor in. Und um das Thema Milchschaumkunst kommt dabei keine Kaffeebar herum. Die bisherigen Ansätze werden jetzt von dem Start-Up Coffee Colorato getoppt: Nahezu alle denkbaren Motive lassen sich mit dem sog. „Coffeeprinter“ in die Tasse zaubern und sorgen zum Beispiel auf einem Event für überraschte und begeisterte Gesichter.

 

Die jungen Köpfe des Berliner Start Ups Coffee Colorato machen es mit ihrem „Coffeeprinter“ möglich, flache Oberflächen (z.B. Sahne oder Milchschaum) mit Lebensmittelfarbe zu bedrucken. Gedruckt werden kann jedes beliebige Motiv, der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Der Veranstalter kann sogar entscheiden, ob ein einheitliches Motiv auf den Milchschaum jeder Kaffeetasse kommen soll, also zum Beispiel sein Firmenlogo, oder ob jeder Gast über das im Coffeeprinter integrierte Tablet per WLAN ein beliebiges Motiv an das Gerät schickt und dieses schon wenig später den Milchschaum ziert.

Erfahrungsgemäß sind die Gäste grundsätzlich so begeistert, dass sie viele Fotos von ihrem bedruckten Milchschaum per Smartphone mit anderen teilen. Der kleine Aufdruck im Schaum hinterlässt damit zusätzlich einen großen Eindruck!