Die Wüste lebt

By 27. September 2017Allgemein

Burning Man – Jährlich veränderte aber wiederkehrende Skulptur, die am Ende des Festivals verbrannt wird.

Viele von uns träumen ab und zu davon, für eine unbestimmte Zeit in eine verborgene, faszinierende, einfach eine komplett andere Welt abzutauchen und sich einfach treiben zu lassen. Seit 1986 sind viele Menschen diesem Traum ein Stück näher gekommen, denn seitdem gibt es bereits das einzigartige Burning Man Festival in der Black-Rock-Desert in Nevada.

Jedes Jahr pilgern tausende von Menschen dorthin. Auch dieses Jahr besuchten wieder über 70.000 Freigeister aus der ganzen Welt das außergewöhnliche Burning Man Festival in den USA, ein buntes Spektakel mit viel Kunst und Kultur. Und wider aller Erwartungen, eignet sich gerade die Wüste ideal als Eventlocation, denn nirgends sonst findet sich so viel Platz für Entfaltung und Inspiration.

Künstler und Musiker gestalten unglaubliche Werke, die von Jahr zu Jahr noch aufwendiger, facettenreicher und großartiger werden. Wir haben uns mal für Sie umgesehen:

Der Burning Man brennt.

18m hohe Metall-Skulptur.

Das Burning Man Festival ist also eine perfekte Möglichkeit sich ausgiebig auszuleben und neue phantasievolle Eindrücke und Inspirationen zu sammeln. Wem eine Reise in die Black-Rock-Desert allerdings etwas zu aufwendig ist oder wer schlichtweg keine Zeit für die Reise in die USA findet, soll hier nicht zu kurz kommen:

Wir verlosen drei Mal den Bildband „Burning Man – Art on Fire“ damit auch Sie sich von diesem besonderem Ort inspirieren lassen können.

Schreiben Sie dazu einfach bis 15. Oktober 2017 eine E-Mail an j.gutmann@brandarena.de.